Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2016

15:39 Uhr

Modernisierungsschub für Europa

Brüssel will die Industrie 4.0 forcieren

VonThomas Ludwig

PremiumDas Schlagwort Industrie 4.0 steht für die Verzahnung von Produktion und Produkten mit IT-Technik. Jetzt nimmt sich Brüssel dem Thema an. Es geht um Rechtssicherheit, Geld und die Koordination nationaler Initiativen.

„Europas Strategie für die digital-industrielle Führerschaft“ – diesen Titel trägt das Papier, das EU-Kommissar Günther Oettinger bald vorstellen will. dpa

Günther Oettinger

„Europas Strategie für die digital-industrielle Führerschaft“ – diesen Titel trägt das Papier, das EU-Kommissar Günther Oettinger bald vorstellen will.

BrüsselLange hatte die Industrie Druck gemacht und in Brüssel antichambriert. Nun will die EU-Kommission passend zur Hannover-Messe im April liefern – und der Industrie 4.0 mit mehr europäischer Koordination, der Beseitigung von Rechtsunsicherheiten und bis zu 500 Millionen Euro für die Entwicklung digitaler Innovationszentren auf die Sprünge helfen. Dies geht aus einem Papier mit dem Titel „Europas Strategie für die digital-industrielle Führerschaft“ hervor, das EU-Kommissar Günther Oettinger demnächst vorstellen will. Ein Entwurf liegt dem Handelsblatt vor.

„Oettingers Mitteilung dreht den Wegweiser in die richtige Richtung und könnte die erhoffte Initialzündung werden auf dem Weg zum Binnenmarkt für Industrie 4.0“,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×