Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2016

14:43 Uhr

Blockchain für die Finanzwelt

Von der Kette gelassen

VonFrank Wiebe, Michael Brächer, Katharina Schneider

PremiumDie Blockchain soll Finanzgeschäfte revolutionieren. Praxiseinsätze rücken näher – aber ob sich die Technik durchsetzt, weiß noch niemand. Nicht nur Banken fürchten um einträgliche Geschäftsmöglichkeiten.

Gemeinsam mit dem Wertpapier-Verwalter DTCC hat das Unternehmen bereits kleine Teilbereiche ihrer Infrastruktur per Blockchain organisiert. AP

Börsenbetreiber Nasdaq

Gemeinsam mit dem Wertpapier-Verwalter DTCC hat das Unternehmen bereits kleine Teilbereiche ihrer Infrastruktur per Blockchain organisiert.

New York, FrankfurtWie sich die Blockchain auf traditionelle Banken auswirken könnte? Bafin-Chef Felix Hufeld fand dafür am Donnerstag klare Worte, deren jugendfreie Übersetzung in etwa so lautet: „Sie müssen etwas tun, sonst stecken sie tief im Schlamassel“, sagte der Finanzaufseher. Ähnlich äußerte sich Patrik Pohl von der Deutschen Bank: „Wenn wir so tun, als würde da nichts passieren, sind wir wohl in wenigen Jahren irrelevant.“ Nicht nur auf dem Frankfurt Finance Summit wurde über die Blockchain-Technik gesprochen. Kaum ein Modewort wird derzeit so viel bemüht wie die Blockchain – und zugleich so wenig verstanden. Die Technik, die auch hinter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×