Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2016

09:46 Uhr

Digitale Lese-Flatrate

Fortsetzung folgt für die Generation Smartphone

VonBenjamin Wagener

PremiumMit digital verbreiteten Abonnementgeschichten wollen Verlage junge Leser gewinnen. Ziel ist eine Lektüre-Flatrate für Tablets und Handys – nach dem Vorbild des Videostreamingdienstes Netflix.

Literatur-Abo für das Handy? dpa

Der digitale Wegbegleiter

Literatur-Abo für das Handy?

DüsseldorfTilman Rammstedts neues Buch beginnt mit einer Lüge. „Ich weiß alles. Ich weiß den Anfang, den Mittelteil und den Schluss“, lässt der Schriftsteller seinen Helden über die Handlung von „Morgen mehr“ sagen. Eine Behauptung, die fragwürdiger kaum sein kann – schließlich hat Rammstedt als Erfinder und Schöpfer des namenlosen Ich-Erzählers selbst keinen blassen Schimmer, was mit seinem Protagonisten im Laufe der Geschichte noch so alles passiert.

Denn der Roman, dessen erstes Kapitel die Leser am 11. Januar gelesen haben, ist noch nicht fertig geschrieben. Das letzte Kapitel erscheint am 8. April – erst dann werden der Autor und seine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×