Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2015

10:21 Uhr

IFA

Handymast statt Funkturm

VonIna Karabasz, Christof Kerkmann

PremiumDer Turm im Berliner Westend ist nur noch ein Denkmal: Auf der Elektronikmesse IFA kreist alles ums Smartphone – als Steuerungszentrale für das Internet der Dinge. Was das dem Kunden bringen soll.

Alles dreht sich um den vielfältigen Einsatz von Smartphones. ap

Elektronikmesse IFA in Berlin

Alles dreht sich um den vielfältigen Einsatz von Smartphones.

Berlin Der Funkturm auf dem Berliner Messegelände ist ein Wahrzeichen der Stadt und der Elektronikmesse IFA. 1926 ging er bei der dritten Ausgabe der Technikschau in Betrieb, die damals noch Große Deutsche Funkausstellung hieß; 1935 wurde über die Antennen auf der Stahlkonstruktion die erste Fernsehsendung ausgestrahlt.

Doch die Sendegeräte sind längst abmontiert, der Turm in Westend ist nur noch ein Denkmal. Müsste heute eine neue Funkanlage her, wäre das wohl ein großer Handymast: Das Smartphone hat den Fernseher und das Radio als meistgenutztes Gerät abgelöst – auch auf der Messe selbst werden in den nächsten Tagen die kleinen Bildschirme mindestens...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×