Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2015

21:07 Uhr

Neue Machtverhältnisse

Aufstand der Ohnmächtigen

VonMoisés Naím

PremiumWas haben die Berliner Philharmoniker und der Islamische Staat gemeinsam? Sie sind Beispiele für tiefgreifende Machtverschiebungen und zeigen, wie leicht Macht heutzutage zu erlangen ist – und wie schwer zu behalten.

Zentrale der neuen Welt. Digital Vision Vectors/Getty Images

Vermessung des Gehirns.

Zentrale der neuen Welt.

DüsseldorfWas haben die Berliner Philharmoniker, der amerikanische Kongress und der Islamische Staat (IS) gemeinsam? Sie sind alle aktuelle Beispiele für die tiefgreifenden Machtverschiebungen des 21. Jahrhunderts. Sie zeigen, wie sich die Macht von den traditionellen Machthabern hin zu den Newcomern verschiebt, wie sie leichter erlangt, schwerer genutzt und leichter wieder verloren werden kann.

Die Unfähigkeit der Berliner Philharmoniker, ihren Dirigentenposten neu zu besetzen, ist eines von zahlreichen Beispielen für illustre Institutionen, deren Machtgefüge so zersplittert ist, dass selbst einfachste Entscheidungen schwer – und manchmal gar unmöglich – zu fällen sind.

Diese Entwicklung zeigt sich vor allem in den Parlamenten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×