Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.11.2016

18:00 Uhr

Accor

Neuer Besitzer für Hotelkette „25hours“

VonChristoph Schlautmann

PremiumDie Aktien der französischen Hotelkette Accor haben in den vergangenen zwölf Monaten einen Viertel ihres Wertes verloren. Jetzt steuert der Konzern gegen: durch den Zukauf von Hipster-Hotels.

Der Vorstandschef des französischen Hotelkonzerns Accor will sieben Designherbergen in seinen Konzern einreihen. Reuters

Sebastien Bazin

Der Vorstandschef des französischen Hotelkonzerns Accor will sieben Designherbergen in seinen Konzern einreihen.

DüsseldorfAls Sébastien Bazin, Vorstandschef des französischen Hotelkonzerns Accor, dem Berliner „25hours“ vergangenes Jahr einen Konkurrenzbesuch abstattete, fiel die Entscheidung: Die Designherberge im denkmalgeschützten Bikini-Haus, so entschied der ehemalige Private-Equity-Manager, sollen sich möglichst schnell in den Pariser Konzern einreihen – und mit ihr sechs weitere „25hours“-Häuser in Hamburg, Frankfurt, Berlin, Wien und Zürich.

Wie das Handelsblatt nun vorab erfuhr, wird sich Europas größter Hotelkonzern („Ibis“, „Mercure“, „Pullman“) deshalb mit 30 Prozent an der von Hamburg aus geführten Edelkette beteiligen. Dem Einstieg, der den Käufer aus Paris rund 35 Millionen Euro kostet, wird voraussichtlich eine Mehrheitsbeteiligung folgen. Denn dazu hat...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×