Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2017

17:13 Uhr

Aldis US-Chef Jason Hart

Lidls Atem im Nacken

VonKatharina Kort

PremiumJason Hart, Chef des Discounters Aldi in den USA, reagiert auf den angekündigten Markteintritt Lidls mit einer milliardenschweren Offensive. Das Aldi-Eigengewächs hat schon davor mit seiner Flexibilität auf sich aufmerksam gemacht.

Der Aldi-Manager gibt den Kurs in den USA vor. PR

Jason Hart

Der Aldi-Manager gibt den Kurs in den USA vor.

New YorkDie Albrechts wären stolz auf ihn. Jason Hart, der amerikanische Statthalter von Aldi, ist nicht nur als extrem kostenbewusst bekannt. Der Amerikaner hat es vor allem geschafft, deutsche Discount-Mentalität an den amerikanischen Markt anzupassen. Das heißt vor allem weniger Billig-Image mit ansprechenderen Filialen. Aber auch die Tatsache, dass Aldi in den USA jetzt Kreditkarten akzeptiert, ist Hart zu verdanken. Amerikaner tragen nicht gerne Cash mit sich rum.

Hart hat seine gesamte Karriere bei Aldi verbracht, seit April 2015 steht er an der Spitze der deutschen Supermarktkette in den USA. Schon davor hat er mit seiner Flexibilität auf sich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×