Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2017

11:39 Uhr

Ameria-Gründer Albrecht Metter

Frisches Geld für die virtuellen Verkäufer

VonKatrin Terpitz

PremiumHologramme sollen im Handel für mehr Umsatz sorgen. Nun hat der Erfinder der virtuellen Verkäufer für sein Unternehmen Ameria erneut einen Millionenbetrag eingesammelt – binnen wenigen Tagen über eine Crowdfunding-Plattform.

„Der virtuelle ‚Tech-Nick‘ hat Kunden neugierig gemacht.“ PR

Virtueller Verkäufer bei Saturn

„Der virtuelle ‚Tech-Nick‘ hat Kunden neugierig gemacht.“

Der Passant, der am DER-Reisebüro in Berlin vorbeiläuft, ist irritiert. Es klopft aus dem Schaufenster. Eine junge Frau in Shorts spricht ihn lächelnd an. Doch die Beraterin ist nur ein lebensgroßes Hologramm, von innen an die Scheibe projiziert. Per Gestensteuerung kann der Passant von der Dame mehr erfahren über Reiseangebote. „Die Leute verweilen bei uns im Schnitt 52 statt sonst drei Sekunden vor dem Schaufenster“, sagt Albrecht Metter, Gründer von Ameria und Erfinder des „Virtual Promoters“. Der 38-Jährige will den schwächelnden stationären Handel mit der Onlinewelt verknüpfen. „Die Frequenz im Laden steigt – und somit auch der Umsatz.“

Nun hat...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×