Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2015

08:46 Uhr

Arbeitsplatz-Trend Coworking

Büros für die Generation Y

VonAxel Höpner

PremiumMiet-Schreibtisch in einer inspirierenden Community statt Anwesenheitspflicht im Büro oder Isolation im Homeoffice: Das Start-up Meshville will Arbeitsplätze in kreativer Umgebung vermitteln – und liegt damit im Trend.

„Coworking“ ist gut für Netzwerken und Kreative Impulse. dpa

Geteiltes Büro

„Coworking“ ist gut für Netzwerken und Kreative Impulse.

MünchenDie Atmosphäre soll international und heimelig zugleich sein. Drei große Uhren zeigen an, wie spät es ist: In Rio, Dubai und „dahoam“. Es herrscht Loftatmosphäre in der Industrieetage mit den hohen Decken. Die offene Küche ist der große Treffpunkt, es gibt Besprechungsräume, den obligatorischen Tischkicker und eine Tischtennisplatte. Das „Smart Village“ ist ein sogenannter Coworking-Space. Agenturen und Start-ups haben hier ihre Büros.

Die Arbeitswelten verändern sich rasant. „Jetzt fängt die Generation Y an, die arbeitet anders“, sagt Arnulf Stanzel. Gemeinsam mit seinem Bruder Rüdiger Stanzel sowie mit Markus Achter und Thomas Göbel hat er gerade das Start-up Meshville gestartet....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×