Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.10.2016

15:04 Uhr

Arbeitswelt der Zukunft

Digital denken – flexibel führen

VonLiz Mohn

PremiumLiz Mohn sieht große Chancen durch die Digitalisierung. Unternehmen müssen diese Möglichkeiten nutzen, mahnt die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung. Ein Gastbeitrag.

Die Autorin ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung. Sie erreichen sie unter: gastautor@handelsblatt.com

Die Autorin

Die Autorin ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung. Sie erreichen sie unter: gastautor@handelsblatt.com

E-Mails aus China, Video-Chat mit Kalifornien, digitale Neu-Kunden-Akquise in Brasilien. Das alles mobil organisiert mit dem Smartphone. Ich finde es faszinierend, wie heute Menschen zusammen arbeiten, miteinander kommunizieren, gemeinsam denken und voneinander lernen. Für viele Mitarbeiter sind Kontakte zu Kollegen im Ausland, internationale Kooperationen und Arbeitsprozesse selbstverständlich. Aber wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? In einer komplexer werdenden Welt gibt es nicht mehr nur die eine Lösung. Deshalb ist die Gestaltung einer partizipativen, entscheidungsfähigen, agilen Unternehmenskultur die Führungstechnik der Zukunft. Deshalb arbeiten wir in der Bertelsmann Stiftung intensiv an innovativen Konzepten zum Thema „Zukunftsfähige Führung“.

Die Megatrends Globalisierung und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×