Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2016

08:51 Uhr

Aus sechs mach eins

Publicis baut Agenturtöchter radikal um

VonCatrin Bialek

PremiumDie deutschen Agenturtöchter des französischen Werbekonzerns Publicis rücken künftig enger zusammen. Doch das ist nur ein Teil eines radikalen Umbaus, den Konzernchef Lévy nicht nur in Deutschland angeordnet hat.

Leo Burnett betreut die Reifenfirma. Pressebild

Dunlop-Kampagne

Leo Burnett betreut die Reifenfirma.

DüsseldorfAls Maurice Lévy, weltweiter Chef des französischen Werbekonzerns Publicis, Anfang Dezember die neue Struktur verkündete, die er seinem Unternehmen künftig auferlegt, wussten die wenigsten Mitarbeiter, was da auf sie zukommen würde. Lévys Transformationsbotschaft via Videokanal Youtube hörte sich inspirierend an, doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter schneidigen Formeln wie „No Silo“ und „No Solo“?

Jetzt ist das Rätsel gelöst: Justin Billingsley, Chief Operating Officer der Agentur Saatchi & Saatchi und künftig Verantwortlicher aller deutschen Publicis-Agenturen, redet Klartext. In einem über das soziale Netzwerk Linked-In verbreiteten Blogeintrag erklärt er in Grundzügen die Adaption des Lévy’schen Transformationsgedankens. Und die hat...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×