Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2016

12:45 Uhr

Ausverkauf beim Rivalen Kuoni

Schöne Aussichten für Tui

VonHolger Alich, Christoph Schlautmann

PremiumDurch die mögliche Zerschlagung des Rivalen Kuoni bekommt Tui eine unerwartete Chance: Die Hannoveraner könnten eine Tochter an den selben Investor verkaufen. Die Firmen würden zusammenpassen wie Strand und Palmen.

Das Geschäft mit Hotelbetten boomt. dpa

Strand von Arenal auf Mallorca

Das Geschäft mit Hotelbetten boomt.

Zürich, DüsseldorfDer bevorstehende Ausverkauf der Schweizer Traditionsfirma Kuoni stärkt die Chance für den Wettbewerber Tui, sich ebenfalls gewinnbringend von einem Teil seines Geschäfts zu trennen.

Was die Stimmung in Hannover derzeit hebt: Der 110 Jahre alte Reiseveranstalter Kuoni ist nach eigenen Angaben mit mehreren Kaufinteressenten im Gespräch. „Die Diskussionen sind in einem frühen Stadium“, teilte Kuoni in einer Pflichtmitteilung mit. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte schon am Vortag die schwedische Beteiligungsfirma EQT Partners als aussichtsreichsten Kandidaten genannt. Deren Sprecherin wollte dies auf Anfrage nicht kommentieren. Kuonis Aktienkurs schnellte zeitweise um mehr als sechs Prozent nach oben.

Kommt der Deal...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×