Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.10.2015

16:54 Uhr

Barclays

Letzte Hürden für James Staley vor dem Start

VonKatharina Slodczyk

PremiumDer Favorit für den Posten des Vorstandschefs bei Barclays stößt bei Investoren auf Skepsis, der Aktienkurs reagiert empfindlich. Der Grund: Es herrscht Unsicherheit über die künftige Strategie der britischen Bank.

James Staley: Im zweiten Anlauf zum Barclays-Chef

James Staley

Premium Im zweiten Anlauf zum Barclays-Chef

Der langjährige JP-Morgan-Investmentbanker James Staley soll Chef bei Barclays werden. Schon einmal war er für den Posten im Gespräch. Mit der Wahl signalisiert das Geldhaus eine Abkehr von der bisherigen Strategie.

LondonEchte Begeisterung klingt anders: „Ja, der Mann kann angesichts seiner Erfahrung sicher mehr aus den Stärken herausholen, die Barclays im Investmentbanking hat“, sagt ein Aktionär der britischen Großbank, „aber wir sind noch nicht davon überzeugt, dass er das Zeug hat, um die übrigen Probleme zu lösen.“

Ähnliche Töne schlagen auch andere Investoren an, wenn die Rede auf den Favoriten für den Barclays-Chefposten kommt: James Staley, einst oberster Investmentbanker bei JP Morgan und derzeit Partner bei dem Hedge-Fonds Blue Mountain Capital, soll an die Spitze des Geldhauses wechseln, sobald der britische Regulierer grünes Licht gibt. Das verlautete Anfang der Woche...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×