Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.03.2017

13:15 Uhr

Bildungsexpertin Sarah Henkelmann

„Hochschulen sind ein Ort zum Ausprobieren“

VonManuel Heckel

PremiumFür Sarah Henkelmann, Sprecherin des Netzwerks Digitale Bildung, gibt es keine Industrie 4.0 ohne Bildung 4.0. Im Interview spricht sie über den Status Quo an deutschen Hochschulen und die Chancen neue Lehrmethoden.

„Digitalisierung ist kein Selbstläufer.“ privat

Sarah Henkelmann

„Digitalisierung ist kein Selbstläufer.“

KölnDigitalisierung verändert die Bildungslandschaft – wie, ist in vielen Punkten noch unklar. Im Netzwerk Digitale Bildung haben sich Berater, Wissenschaftler und Hochschulen zusammengeschlossen. Sprecherin Sarah Henkelmann erklärt den Status quo an deutschen Hochschulen und die Chancen neuer Methoden.

Frau Henkelmann, wie sind die Hochschulen in Deutschland auf die Digitalisierung eingestellt?
Ganz generell kann man sie in zwei Lager aufteilen. Es gibt immer noch die, die sagen, es soll alles so bleiben, wie es ist. Und es gibt die, die sehen, dass das Thema ein wichtiger Wettbewerbsfaktor für gute Köpfe ist. Und das gilt sowohl für Professoren als auch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×