Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2015

14:03 Uhr

Bewerbungsirrsinn

„Ich wollte Sie nur mal kennen lernen“

VonRuth Lemmer

PremiumNoch immer verprellen viele Chefs ihre Stellenbewerber mit kruden Fragen und ihrem arroganten Auftreten. Doch die Kandidaten werden wählerischer. Ihre Macht wächst, denn der Markt für Fachkräfte ist klein.

Bewerbungsgespräche arten häufig aus. dpa

Überfordert

Bewerbungsgespräche arten häufig aus.

Beim Beratungsunternehmen Pricewaterhouse Coopers wurde die Kandidatin für die Stelle als Marktanalystin mit einem strahlenden Lächeln begrüßt – und mit einem ernüchternden Satz des Spartenleiters abgeschmettert: „Sie sind überqualifiziert, aber ich wollte Sie mal kennen lernen, nachdem ich schon einiges von Ihnen gelesen hatte.“ Den Job erhielt eine Berufsanfängerin.

Die private Fom Hochschule für Oekonomie und Management in Essen suchte per Headhunter einen neuen Kommunikationschef, gab sich der Bewerberin gegenüber dann aber zugeknöpft. Ihre legitime Frage nach Expansionsplänen konterte der Geschäftsführer: „Unsere Strategie veröffentlichen wir nicht.“ Da gab es für die Kandidatin dann auch nichts mehr zu kommunizieren. Und ihr...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×