Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2017

17:18 Uhr

Bilfinger-Chef Tom Blades

„Wir arbeiten alles Schritt für Schritt ab“

VonMaike Freund

PremiumTom Blades will mit seiner neuen Strategie will den einstigen Baukonzern Bilfinger wieder profitabel machen. In seine Bemühungen platzt die Nachricht einer Gewinnwarnung. Im Interview zieht der Bilfinger-Chef Bilanz für sein erstes Jahr an der Spitze des Unternehmens.

„Ich habe den Schritt keine Sekunden bereut.“ dpa

Tom Blades

„Ich habe den Schritt keine Sekunden bereut.“

DüsseldorfDer Brite Tom Blades ist seit einem Jahr Chef beim Industriedienstleister Bilfinger. Seither hat er seine Mitarbeitern auf seine Strategie eingeschworen und das Risikomanagement erneuert. Der 60-Jährige will so den einstigen Vorzeigekonzern aus der Dauerkrise führen. Bisher schien alles nach Plan zu laufen: Die Zahlen wurden besser. Doch nun musste er eine Gewinnwarnung aussprechen. Der Grund: Verlustgeschäfte bei US-Projekten, die seine Vorgänger abgeschlossen hatten. 

Herr Blades, seit einem Jahr sind Sie bei Bilfinger. Wie sieht Ihre Bilanz aus?
An meinem ersten Tag habe ich den Mitarbeitern gesagt: Es gibt für mich drei Prioritäten: Den Brain drain (Personalabgänge,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×