Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2017

13:59 Uhr

Bosch-Chef Volkmar Denner

In anderen Sphären

VonMartin-W. Buchenau

PremiumVolkmar Denner denkt bei Bosch weiter voraus als viele andere Manager. Doch Algorithmen und Gleichungen helfen ihm nicht, um die Probleme der Gegenwart zu lösen. Dazu müsste der Chef mal aus sich herauskommen.

Promovierter Physiker, brillanter Analytiker. Bloomberg via Getty Images

Bosch-Chef Volkmar Denner

Promovierter Physiker, brillanter Analytiker.

StuttgartBosch-Chef Volkmar Denner mag die Vision des vernetzten Autos. Das Gefährt, das künftig der Kaffeemaschine sagt, sie soll den Cappuccino aufbrühen, weil der Fahrer in fünf Minuten zu Hause ist. Solche Präsentationen machen dem 60-jährigen Topmanager Spaß – wie bei der Jahrespressekonferenz, wo er wirkt wie eine pragmatische Variante von Bill Gates und Steve Jobs.

Für die Welt der Hightech-Giganten versucht Volkmar Denner den über 130 Jahre alten Bosch-Konzern seit fünf Jahren fit zu machen. Eine Herkulesaufgabe. Kaum ein anderer Unternehmenschef hat den digitalen Umbruch so früh erkannt wie er. Und er weiß, wie viel Entwicklungsarbeit, Software und Big...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×