Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2015

09:14 Uhr

Briefzustellung

Macht die Post montags blau?

VonChristoph Schlautmann

PremiumDie Deutsche Post spart bei der Zustellung und minimiert derzeit die Verteilung von Briefen zum Wochenstart. Der Bonner Dax-Konzern riskiert dadurch Steuervorteile – und lockt Konkurrenten aus der Reserve.

Bis zum 7. September sollen die Briefzentren sonntags nur eingeschränkt arbeiten, heißt es in einer internen Mitteilung der Post. picture alliance / ZB

Postzustellung in der Sommerzeit

Bis zum 7. September sollen die Briefzentren sonntags nur eingeschränkt arbeiten, heißt es in einer internen Mitteilung der Post.

DüsseldorfWas Deutschlands Haushalte am nötigsten brauchen, hat der Post-Vorstand (und Schalke04-Fan) Jürgen Gerdes seinen Briefträgern offenbar frühzeitig eingebläut: Es ist die Fachpostille „Kicker“. Die laut Eigenwerbung „führende Fußballzeitschrift in Deutschland“ nämlich war zuletzt oft das Einzige, was sich montags im Briefkasten befand. Ansonsten blieben die Boxen an der Haustür weitgehend leer.

Reiner Zufall, wie es bei der Post heißt? Allenfalls eine „gefühlte“ Umgehung der Zustellpflicht, weil ohnehin nur fünf Prozent aller Briefe am Wochenende aufgegeben werden? Gerne würde man dem Post-Management glauben – wäre da nicht eine Mitarbeiterinformation der Niederlassung Hamburg-Süd. „In den kommenden 5 Wochen (10.08. bis 07.09.15)...

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Martin Ruhmöller

24.08.2015, 07:45 Uhr

Die Ankündigung der Post ist in dem Zustellbezirk, in dem ich wohne, längst Realität. Die zuständige Postbotin kündigte mir vor vier Wochen ihr verlängertes Wochenende an und baut nun montags die Überstunden ab, die aufgrund des hohen Postaufkommens nach dem Streik aufgelaufen sind.

Herr Achim Möbes

24.08.2015, 07:53 Uhr

Der Gesetzgeber sollte die Zustellpflicht ändern. Der Vergleich mit anderen Branchen wie Bäcker, Bahn, Krankenhaus ist abwegig. Wer erwartet täglich Post? Wer eine schnelle Zustellung will, zahlt mehr. Dem „Ottonormalverbraucher“ reichen 1-2x die Woche. Die Post solte ein 2-Geschwindigkeiten Angebot haben.

Herr R. Wittich

24.08.2015, 12:40 Uhr

Die Ankündigung der Post ist in dem Zustellbezirk, in dem ich wohne, schon lange die Wahrheit. Als der "Der Spiegel" noch Montags zugestellt wurde gab es bei uns außer demselben nur Werbung und Post aus dem Ausland, sehr selten Briefe von Freitag oder Samstagaufgabe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×