Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.12.2015

19:00 Uhr

Carsten Spohr - Krisenmanager des Jahres

Aufklärungs-Flieger

PremiumDie Germanwings-Katastrophe in den Bergen Südfrankreichs belastete auch die Lufthansa schwer. Da kam die große Stunde des Konzernchefs Carsten Spohr. Eine Würdigung von der Rennsport-Legende Niki Lauda.

Mit Weitsicht und Offenheit hat er die Germanwings-Krise gemeistert. picture alliance/dpa

Lufthansa-Vorstandsvorsitzender Carsten Spohr

Mit Weitsicht und Offenheit hat er die Germanwings-Krise gemeistert.

Carsten Spohr hat als Vorstandschef der Lufthansa den tragischen Absturz der Germanwings-Maschine von Barcelona nach Düsseldorf am 24. März in Südfrankreich mit 150 Todesopfern gut gemanagt. Er hat sich in einer extrem schwierigen Lage als Krisenmanager eines führenden europäischen Luftfahrtunternehmens bewährt. Ich weiß sehr genau, welche Herausforderungen auf einen Unternehmer in dieser außergewöhnlichen Situation zukommen. Ich war 1991 Besitzer und Chef der Lauda Air, als das größte Unglück der österreichischen Luftfahrt aufgrund eines Konstruktionsfehlers passierte. Unsere Boeing 767–300ER mit Ziel Wien stürzte kurz nach dem Start in der Nähe von Bangkok ab. Grund war eine Aktivierung der Schubumkehr. 223 Menschen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×