Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2016

15:17 Uhr

Christian Kullmann

Der Kronprinz von Evonik

VonBert Fröndhoff, Robert Landgraf

PremiumBei Evonik gilt Strategiechef Kullmann als Topkandidat für die Nachfolge an der Konzernspitze – schon in zwei Jahren könnte es soweit sein. Doch die finale Bewährungsprobe für den Kronprinz steht noch aus.

Der Evonik-Strategiechef gilt als Kronprinz des Chemiekonzerns. dpa

Christian Kullmann

Der Evonik-Strategiechef gilt als Kronprinz des Chemiekonzerns.

DüsseldorfChristian Kullmann war froh, dass er auf dem Podium schlechten Handyempfang hatte. Sonst hätte der Strategievorstand von Evonik sekündlich miterleben müssen, wie der Kurs des zweitgrößten deutschen Chemiekonzerns an der Börse einbricht.

An diesem Tag, dem 3. März, hatte sich der gesamte Vorstand zur Vorstellung der Jahresbilanz in der Essener Zentrale versammelt. 2015 war ein Rekordjahr für Evonik. Doch die Investoren interessierten sich mehr für den Ausblick: Und der war nicht so schön, denn Konzernchef Klaus Engel kündigte für 2016 weniger Gewinn an. Die Anleger waren überrascht. 14 Prozent Börsenwert verlor Evonik an diesem Tag. Ein Verlust von...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×