Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2016

10:49 Uhr

Compliance-Beraterin über China-Geschäfte

„Westliche Unternehmen werden nun verstärkt kontrolliert“

VonStephan Scheuer

PremiumBislang waren ausländische Unternehmen gern gesehene Gäste in China und und wurden selten kontrolliert. Das ändert sich jetzt. Compliance-Beraterin Evgeniya Vazhova erklärt, was auf Mitarbeiter europäischer Firmen zukommt.

Die Geschäfte ausländischer Firmen in China werden künftig strenger kontrolliert. dpa

Chinesische Yuan

Die Geschäfte ausländischer Firmen in China werden künftig strenger kontrolliert.

PekingPräsident Xi Jinping will den Kampf gegen Korruption ausweiten. Bislang wird meist gegen chinesische Politiker und Unternehmer ermittelt. Doch zunehmend erreichen Ermittlungen auch europäische Firmen, sagt Unternehmensberaterin Evgeniya Vazhova. Die Mitarbeiterin der Münchener Chinabrand Consulting berät deutsche Firmen in Compliance-Fragen zu China.

Frau Vazhova, welche Auswirkungen hat die Anti-Korruptions-Kampagne auf deutsche Firmen in China?
Die verschärfte Verfolgung von Korruption in der Ära Xi Jinping hat für alle Unternehmen, die in China aktiv sind, massive Auswirkungen. Laut einer aktuellen chinesischen Studie haben 77,5 Prozent der befragten ausländischen Unternehmen in China ihre Compliance-Programme als Reaktion auf Änderungen im chinesischen Strafgesetz...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×