Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

Special: Cum-Ex

20.04.2016

10:39 Uhr

Umstrittene Cum-Ex-Deals

Clemens Tönnies bereitet Klage gegen Bank Sarasin vor

VonSönke Iwersen, Volker Votsmeier

PremiumSpitzenrendite, null Risiko – damit warb die Bank Sarasin bei reichen Anleger für ihre Cum-Ex-Fonds. Viele wollen nun klagen. Es beginnt ein Kampf der Milliardäre. Mit dabei: Schalke-Präsident Clemens Tönnies.

Der Unternehmer und Präsident des FC Schalke 04 bereitet eine Klage gegen J. Safra Sarasin vor. dpa

Clemens Tönnies

Der Unternehmer und Präsident des FC Schalke 04 bereitet eine Klage gegen J. Safra Sarasin vor.

DüsseldorfDer Streit wäre fast komisch, ginge es nicht um ein so ernstes Thema. Auf der einen Seite: Américo Amorim. Der reichste Mann Portugals schuf sein Vermögen mit Kork. Längst investiert er seine Milliarden auch in Öl, Immobilien, Bank- und Industriebeteiligungen. Ihm gegenüber: Joseph Safra. Der brasilianische Banker kann seine Ahnen viele Jahrhunderte zurückverfolgen und ist mit geschätzten 18 Milliarden Dollar noch fünfmal reicher als Amorim.

Beide Männer pflegen die Diskretion, selbst in ihren Heimatländern. In Deutschland kennt ihre Namen kaum jemand. Dass sich dies nun ändert, kann beiden nicht lieb sein. Denn ihr Streit legt offen, was Safras Bank...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×