Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2016

06:13 Uhr

Dax-Unternehmen im Fokus

Deutsche Konzerne suchen ihr Heil im Westen

VonUlf Sommer

Premium2016 wird wohl kein Boomjahr - aber auch kein Grund für die deutsche Wirtschaft, in Pessimismus zu verfallen. Trotz der China-Flaute sind Konzerne wie Adidas und Bayer gut aufgestellt. Es gibt eine Wachstumsalternative.

Der Chemiekonzern ist verhalten ins Jahr 2016 gestartet. dpa

BASF in Ludwigshafen

Der Chemiekonzern ist verhalten ins Jahr 2016 gestartet.

DüsseldorfZwei Großkonzerne, zwei verhaltene Botschaften: BASF präsentierte seinen Aktionären am Freitag einen um acht Prozent auf 1,9 Milliarden Euro gesunkenen Betriebsgewinn. Vorstandschef Kurt Bock bestätigte die Prognose für das Jahr, wonach der Betriebsgewinn um maximal zehn Prozent sinken wird, und fasste das erste Quartal so zusammen: „Für uns hat das Jahr verhalten begonnen.“ Die Ölsparte des Chemieriesen leidet unter dem niedrigen Rohstoffpreis. Zwar erhöhte sich der Nettogewinn um 18 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Doch das verdankte BASF einer günstigeren Steuerquote.

Linde macht mit einem Umsatzanteil im Ausland von knapp 90 Prozent die flaue Konjunktur in weiten Teilen der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×