Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2017

16:39 Uhr

Pauschalreisen

Urlaubskatalogen droht schnelle Neuauflage

VonChristoph Schlautmann

PremiumDen ab August zu druckenden Urlaubskatalogen für 2018 droht ein frühzeitiges Verfallsdatum. Schon wenige Monate nach der Auslieferung, so fürchten Veranstalter wie DER Touristik oder Thomas Cook, wird diesmal eine Neuauflage fällig – mit dann umfassend veränderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Urlaubsangebote mit verkürzter Halbwertzeit. picture alliance / SZ Photo

Katalogregal im Reisebüro

Urlaubsangebote mit verkürzter Halbwertzeit.

DüsseldorfFür die nervöse Spannung sorgt Berlin. Dort bemühen sich Bundesregierung und Bundestag seit Monaten vergeblich, eine im November 2015 verabschiedete Novelle der EU-Pauschalreiserichtlinie – das Grundgesetz der europäischen Reisebranche – in deutsches Recht zu gießen. Will Deutschland kein Vertragsverletzungsverfahren riskieren, müssen die neuen Regeln bis Neujahr 2018 verabschiedet sein.

Spätestens am 1. Juli 2018 sollen sie in Kraft treten. Doch danach sieht es derzeit kaum aus. Versprach Heike Brehmer (CDU), Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Tourismus, neulich noch den baldigen Start der Reiserechtsnovelle, will sie sich nun gegenüber dem Handelsblatt nicht mehr äußern. Im federführenden Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×