Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2016

06:00 Uhr

Er soll den Aufbruch des Industrieverbandes in ein neues Zeitalter organisieren. dpa

Dieter Kempf

Er soll den Aufbruch des Industrieverbandes in ein neues Zeitalter organisieren.

BerlinStreng genommen ist Dieter Kempf seit gut einem halben Jahr Rentner. Im März 2016 gab er den Vorstandsvorsitz beim Nürnberger Softwarehaus und IT-Dienstleister Datev ab. Der Betriebswirt, der im Januar 64 Jahre alt wird, könnte es dabei belassen. Doch in Kürze beginnt für ihn ein neuer bedeutender Lebensabschnitt: Kempf wird am heutigen Montag von der BDI-Mitgliederversammlung zum Präsidenten des Industrieverbandes gewählt. Gegenkandidaten gibt es nicht, er wird das Amt zum Jahreswechsel antreten.

Kempf steht vor großen Aufgaben. Er soll den Aufbruch des Industrieverbandes in ein neues Zeitalter organisieren, soll die digitale Transformation der deutschen Industrie voranbringen. Für ihn spricht,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×