Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.11.2016

19:47 Uhr

Elon Musk

Der Mythos des Weltenretters

VonThomas Jahn, Kathrin Witsch

PremiumTesla-Chef Elon Musk hat die Übernahme von Solar City durchgesetzt. Warum? Da der Strom für Elektroautos in den USA selten umweltverträglich erzeugt wird. Den grünen Anstrich lässt sich Musk einiges kosten.

Der Tesla-Chef übernimmt Solar City – und wahrt den grünen Mythos seines Konzerns. Reuters

Elon Musk

Der Tesla-Chef übernimmt Solar City – und wahrt den grünen Mythos seines Konzerns.

New YorkElon Musk verkörpert die Zukunft wie kaum ein anderer. Manche halten ihn für den größten Visionär unserer Zeit. Seine Ziele: den Mars kolonialisieren, die Abhängigkeit der Menschheit von fossilen Brennstoffen beenden, und ganz nebenher will er mit seinem E-Auto-Hersteller Tesla die Automobilindustrie und mit SpaceX die Raumfahrt revolutionieren.

Musk, der Weltenretter. Der US-amerikanische Unternehmer arbeitet beständig an seinem Image. Sein neuester Coup: Die Übernahme von Solar City. Obwohl der Solarenergieanbieter riesige Verluste schreibt, setzte sich Musk am vergangenen Donnerstag durch. 85 Prozent der Tesla-Aktionäre stimmten dem Kauf im Wert von 2,1 Milliarden Dollar zu. Ein toller Erfolg....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×