Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2016

08:27 Uhr

Emirate-Airline

Etihads Irrflug durch Europa

VonJens Koenen

PremiumEtihads Strategie, den wichtigen Reisemarkt Europa über Beteiligungen an anderen Fluggesellschaften aufzumischen, ist gescheitert. Vor allem Air Berlin und Alitalia lasten bleischwer auf der Airline vom Persischen Golf.

Keine eindeutige Positionierung der Marke. AP

Maschine von Etihad

Keine eindeutige Positionierung der Marke.

FrankfurtSollte James Hogan so kurz vor dem Jahreswechsel selbstkritisch auf die vergangenen zwölf Monate zurückblicken, müsste er vor allem eine negative Bilanz ziehen. Der CEO der Etihad Aviation Group dürfte der nationalen Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) zwar erneut zu einem Wachstum verholfen haben. Doch im europäischen Teil des Airline-Reiches brennt es lichterloh.

„Die Investments von Etihad in Europa haben dem Unternehmen bislang weder dabei geholfen, nennenswerte Marktanteile zu gewinnen, noch, eine schlagkräftige Airline-Gruppe zu bilden“, lautet das harte Urteil von Gerald Wissel vom Beratungsunternehmen Airborne Consulting. Tatsächlich sind die europäischen Beteiligungen der Fluggesellschaft vom Persischen Golf zuletzt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×