Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.04.2016

12:58 Uhr

Bilanzcheck RWE

Wenn den Kraftwerken die Kraft ausgeht

VonJürgen Flauger

PremiumDeutschlands größter Stromproduzent verdient im Kerngeschäft kaum noch Geld. Das bekommen auch die RWE-Aktionäre zu spüren. Nun soll die Aufspaltung des Konzerns neues Potenzial freisetzen. Kann das gelingen?

Nächstes Auslaufmodell. Reuters

Kohlekraftwerk von RWE im nordrhein-westfälischen Neurath

Nächstes Auslaufmodell.

DüsseldorfWas haben die Kämmerer von Essen, Mülheim und vielen anderen Städten an Rhein und Ruhr mit Tausenden Lehrern in der kanadischen Provinz Ontario gemein? Sie alle leiden unter der Krise der RWE AG und haben seit dem 17. Februar allen Grund verärgert zu sein.

An diesem Tag versetzte der Chef des Energiekonzerns Peter Terium seinen Anlegern einen regelrechten Schock. Völlig überraschend teilte RWE mit, den Stammaktionären in diesem Jahr keinen einzigen Cent Dividende zu bezahlen. Der Markt hatte zwar mit einer Kürzung gerechnet – nicht aber mit einer Streichung. Das hat es bei RWE seit mehr als einem halben...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×