Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2016

06:00 Uhr

Chinesische Solarindustrie

Macht der aufgehenden Sonne

VonStephan Scheuer, Franz Hubik

PremiumEuropa hat den Kampf um die Vorherrschaft in der Solarindustrie verloren. Von den 15 weltgrößten Solarkonzernen sind zehn chinesisch. Und ihre Dominanz dürfte zunehmen. Noch stehen etliche Parks nutzlos in der Gegend.

Chinas Konzerne bauen weiter gigantische Kapazitäten auf. Reuters

Solar-Kontrolle mit Stocherkahn

Chinas Konzerne bauen weiter gigantische Kapazitäten auf.

Peking/DüsseldorfPro Stunde 30.000 Passagiere, 24 Gleise, 32 Hektar: Der Pekinger Südbahnhof ist ein Drehkreuz der Superlative. Der gigantische Gebäudekomplex steht für den Aufbruch des einstigen Entwicklungslandes in eine moderne Zukunft. Die Abfahrtshalle soll mit ihrem ovalen Glasdach mit 3 246 Solarzellen für neuen Transport und für den Aufbruch in ein neues Energiezeitalter stehen.

Zur Einweihungsfeier 2008 wurden die Ambitionen international noch belächelt. Mittlerweile ist China aber nicht nur zum größten Produzenten in der globalen Solarindustrie aufgestiegen, sondern ist auch der größte Abnehmer von Modulen. Der einst größte Klimasünder will sich zu einem grünen Vorreiter mausern.

Im vergangenen Jahr hat China...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×