Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.06.2015

10:59 Uhr

Doppel-Interview Eon und EDF

„Wir haben keine Angst vor Google und Co.“

VonJürgen Flauger, Klaus Stratmann

PremiumEuropas große Energieversorger stehen vor gewaltigen Problemen. Im Doppelinterview sprechen die Chefs von EDF und Eon über neue Konkurrenten, die Chancen der Energiewende und die Gefahren nationaler Alleingänge.

Eon-Chef Johannes Teyssen (links) und EDF-Lenker Jean-Bernard Levy beim Interview im Ritz Carlton. Marko Priske für Handelsblatt

Kennen sich nun auch persönlich

Eon-Chef Johannes Teyssen (links) und EDF-Lenker Jean-Bernard Levy beim Interview im Ritz Carlton.

BerlinBis vor wenigen Tagen hatten Johannes Teyssen und Jean-Bernard Lévy nur per Telefon Kontakt miteinander, bei einem Treffen des europäischen Branchenverbandes Eurelectric Anfang dieser Woche in Berlin begegneten sie sich erstmals auch persönlich. Der erste Eindruck: Zwischen den Chefs von Eon und EDF stimmt die Chemie – auch wenn die Unternehmen völlig unterschiedliche Strategien fahren.

Herr Lévy, Ihr Kollege Johannes Teyssen hat die Branche mit einem radikalen Strategiewechsel aufgeschreckt. Er will Eon aufspalten. Wie bewerten Sie Eons neue Strategie?
Jean-Bernard Lévy: Ich bin doch noch gar nicht so lang in der Branche tätig, als dass ich mir das anmaßen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×