Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2015

12:24 Uhr

Klaus Kleinfeld im Interview

„Wir müssen nicht auf jeder Hochzeit tanzen“

VonGrischa Brower-Rabinowitsch, Thomas Jahn

PremiumKlaus Kleinfeld spricht über den radikalen Umbau des amerikanischen Aluminiumkonzerns. Und der deutsche Chef von Alcoa erklärt, warum Blitzeinschläge in Flugzeuge gut für sein Geschäft sind.

„Ich löchere meine Mitarbeiter permanent mit Fragen. So lange, bis ich das Problem verstehe.“ Kai Nedden für Handelsblatt

Alcoa-Chef Klaus Kleinfeld

„Ich löchere meine Mitarbeiter permanent mit Fragen. So lange, bis ich das Problem verstehe.“

New YorkKlaus Kleinfeld ist ein detailverliebter Manager. Er hat Alcoa auf Innovation getrimmt und versteht die Funktionsweise und Technik hinter jeder Erfindung des Aluminiumkonzerns. Und darüber redet der gebürtige Bremer auch gerne und ausführlich, wie sich im Interview mit ihm schnell herausstellt. Dabei musste er Alcoa zunächst einmal vor dem Untergang retten, denn er hat den Konzern mit Sitz in New York kurz vor Ausbruch der Finanzkrise übernommen.

Alcoa war lange Jahre das Stiefkind der Wall Street, der Kurs kam nicht vom Fleck. Woran hat das gelegen?
Klaus Kleinfeld: Wenige Tage nachdem ich 2008 Vorstandsvorsitzender wurde, gerieten die Weltwirtschaft...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×