Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2017

17:31 Uhr

Kommunale Versorger

Energiewende stürzt Stadtwerke in die Krise

VonJürgen Flauger, Klaus Stratmann

PremiumEnergiewende und Digitalisierung setzen die deutschen Kommunalversorger zunehmend unter Druck. Ihre Gewinne sinken, ihre Schulden steigen. Eine aktuelle Analyse sagt den Stadtwerken dramatische Zeiten voraus.

Die Stadtwerke müssen hohe Summen investieren. imago/McPHOTO

Reparaturarbeiten an einem Strommast

Die Stadtwerke müssen hohe Summen investieren.

Düsseldorf, BerlinDie Bestandsanalyse war ebenso schonungslos wie überfällig: Die Stadtwerke Hannover seien weder richtig in der Energiewende angekommen noch in der Digitalisierung. So lautete das Fazit der ausführlichen Präsentation, die Vorstandschefin Susanna Zapreva im März vor ihrem Aufsichtsrat hielt.

Ein Jahr zuvor hatte die 44-Jährige den Chefposten übernommen und in der Zwischenzeit eine neue Strategie entwickeln lassen: Der Kommunalversorger soll fit für die Zukunft werden und endlich an den drei Megatrends der Energiewirtschaft (Dezentralisierung, Digitalisierung und Dekarbonisierung) verdienen.

Bislang, so Zaprevas nüchterne Analyse, haben die Stadtwerke Hannover in allen Bereichen gehörigen Nachholbedarf. Die Stromerzeugung sei zu „kohlelastig“ – 77...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×