Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2016

17:35 Uhr

Kosten des Atomausstiegs

Energieriesen zittern vor den Ratingagenturen

VonJürgen Flauger, Andrea Cünnen, Klaus Stratmann

PremiumDie Energiekonzerne sind unglücklich über die Finanzierung des Atomaussteigs. Sie fürchten um ihre „wirtschaftliche Leistungsfähigkeit“ – und ihr ohnehin schwaches Kreditrating. Vor allem RWE kann sich eine Herabstufung kaum leisten.

Der Rückbau der Reaktoren und die Entsorgung der Brennelemente verschlingen Milliarden. Imago

Abbruch eines Atomkraftwerks

Der Rückbau der Reaktoren und die Entsorgung der Brennelemente verschlingen Milliarden.

Frankfurt, BerlinDie Bundesregierung hatte es ohne Frage gut gemeint. Die Atomkommission, die sie im vergangenen Herbst einsetzte, sollte im Konsens die Finanzierung des Atomausstiegs klären. Und tatsächlich waren sich die 19 Mitglieder am Ende einig. Einstimmig verabschiedeten sie in der vergangenen Woche ein Konzept, mit dem der Rückbau der Reaktoren und die Entsorgung der Brennelemente langfristig sichergestellt werden soll.

Der Kompromiss hat nur einen Haken: Diejenigen, die bezahlen sollen, sind nicht zufrieden. Im Gegenteil. Eon, RWE, EnBW und Vattenfall lehnen das Konzept ab. Sie fürchten um ihre „wirtschaftliche Leistungsfähigkeit“, wie sie gemeinsam erklärten. Die Konzerne haben Angst,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×