Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2015

20:40 Uhr

Neue Speichertechnologien

Die Energiewandlung

VonAxel Höpner, Franz Hubik, Martin Wocher

PremiumWohin mit dem überschüssigen Wind- und Solarstrom? Der Boom der erneuerbaren Energien erfordert innovative Speichertechnik. Eine Anlage von Siemens und Linde weist in die Zukunft – und arbeitet mit einem Trick.

Wohin mit der überschüssigen Energie? dpa

Windpark in der Nordsee

Wohin mit der überschüssigen Energie?

Mainz, DüsseldorfEs ist eine der ungelösten Kernfragen der deutschen Energiewende: Wohin mit dem überschüssigen Strom? Immer wenn über der Nordsee der Wind besonders stark bläst oder über Deutschland die Sonne kräftig scheint, dann produzieren die Erneuerbaren so viel Strom, dass er die Netze überlastet. Die wertvolle Energie verpufft.

Die logische Antwort auf die Kernfrage ist: Wir brauchen Energiespeicher. Doch so einfach die Antwort auch klingt, so schwierig ist es, sie in die Tat umzusetzen. Denn die Speicher müssen groß, flexibel und wirtschaftlich sein. In Mainz wird deshalb gerade ein bedeutendes Stück Geschichte der Energiewende geschrieben: Dort geht am Donnerstag...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×