Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2017

15:43 Uhr

Neuer Vale-Chef Fabio Schvartsman

Ein Mann des Marktes

VonAlexander Busch

PremiumEin Manager aus der Privatwirtschaft soll künftig den brasilianischen Staatskonzern Vale führen, den größten Eisenerzproduzenten der Welt. Das ist ein gutes Zeichen – vor allem für das Land.

Fußballfan – und mehrfacher Manager des Jahres in Brasilien. Pressefotos

Fabio Schvartsman

Fußballfan – und mehrfacher Manager des Jahres in Brasilien.

Angeblich soll auch Carlos Ghosn, der Chef von Nissan-Renault, auf der Liste gestanden haben, die die Personalberater von Spencer Stuart dem Kontrollgremium des Rohstoffkonzerns Vale vorlegten. Doch der entschied sich für Fabio Schvartsman. Der 63-Jährige soll künftig den weltweit größten Eisenerzkonzern als Vorstandsvorsitzender leiten. So wie der gebürtige Brasilianer Ghosn ist auch Schvartsman ein höchst erfolgreicher Manager, der seine gesamte Karriere in der Privatwirtschaft verbracht hat – was einen klaren Kurswechsel für ein staatlich kontrolliertes Unternehmen in dem südamerikanischen Land bedeutet.

Denn der Bergbaukonzern ist zwar börsennotiert und seine Aktie einer der wichtigsten Blue Chips aus einem Emerging Market....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×