Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2016

18:12 Uhr

Ökostrombranche fährt Ausgaben zurück

Deutschlands grüner Motor gerät ins Stocken

VonFranz Hubik

PremiumHersteller grüner Technologien fahren die Ausgaben für die Entwicklung neuer Produkte immer weiter zurück. Hält der Trend an, droht Deutschland im Wettbewerb an Boden zu verlieren. Die Firmen machen Berlin dafür verantwortlich.

Deutschlands Ökostrombranche investiert immer weniger in neue Technologien. dapd

Prüfung von Solarmodulen

Deutschlands Ökostrombranche investiert immer weniger in neue Technologien.

DüsseldorfEinst als grüne Spinner belächelt, zählen Unternehmen, die mit erneuerbaren Energien ihr Geld verdienen, längst zu einer milliardenschweren Industrie. Die Ökostrombranche beschäftigt hierzulande bereits mehr als 355 000 Menschen und erzielt nach Berechnungen des Bundesverbands Erneuerbare Energien eine Gesamtwertschöpfung von etwa 63 Milliarden Euro pro Jahr. Und auch der Blick nach vorne stimmt die Branche eigentlich optimistisch.

Spätestens seit der Klimakonferenz von Paris, bei der sich 195 Staaten Ende 2015 darauf einigten, die Erderwärmung eindämmen zu wollen, ist klar: Den erneuerbaren Energien gehört die Zukunft. Strom aus Wasser, Sonne, Wind und Bioenergie fegt Elektrizität, die durch große Atom-, Kohle- und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×