Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2016

16:48 Uhr

RWE, Eon & Co. alarmiert

Angriff auf die Renditen der Netzbetreiber

VonJürgen Flauger, Klaus Stratmann

PremiumDie Bundesnetzagentur will die Renditen der Betreiber von Strom- und Gasnetzen drücken. Die Energieriesen Eon, RWE, aber auch kleinere Anbieter wie hunderte Stadtwerke fürchten Gewinneinbußen – und protestieren.

Im Stromsektor summieren sich die Netzentgelte auf 16,3 Milliarden Euro pro Jahr. dpa

Berliner Metropolenglanz

Im Stromsektor summieren sich die Netzentgelte auf 16,3 Milliarden Euro pro Jahr.

Düsseldorf, BerlinDer Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) vertritt die gesamte Branche vom kleinen Gemeindewerk bis zu den großen Energiekonzernen Eon und RWE. Im Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sind 1.400 Stadtwerke und Regionalversorger organisiert. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi streitet für 200.000 Beschäftigte bei kleinen und großen Versorgern. Wenn die Geschäftsführer von BDEW und VKU, Stefan Kapferer und Katherina Reiche, gemeinsam mit Verdi-Chef Frank Bsirske einen Appell formulieren, steht dahinter also die gesammelte Macht der Energiebranche.

Vor wenigen Tagen haben die drei Interessenvertreter einen gemeinsamen Brief formuliert, der dem Handelsblatt vorliegt. Adressat des Schreibens ist der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×