Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2017

06:25 Uhr

Schiffstreibstoff

Energiewende auf hoher See

VonAxel Höpner

PremiumSchweröl ist billig, verpestet aber die Luft. Abhilfe soll Flüssiggas bringen. Die maritime Industrie startet zur Weltklimakonferenz in Bonn am Montag eine große Initiative.

Wie kann das Reisen auf See nachhaltiger werden? Thomas Ernsting/laif

Montage einer Schiffsschraube

Wie kann das Reisen auf See nachhaltiger werden?

MünchenDie Kreuzfahrt-Gesellschaft Aida lässt gerade ihr 13. Schiff in der Meyer Werft bauen. Das Besondere daran: Wenn es mit rund 2.500 Kabinen in etwa einem Jahr in Richtung der Kanaren startet, soll es als erstes Kreuzfahrtschiff weltweit komplett mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden. Insgesamt will Aida sieben dieser emissionsärmeren Ozeanriesen bauen. „Eine der zentralen Herausforderungen, denen wir uns stellen, ist die Frage, wie kann man Kreuzfahrten noch nachhaltiger gestalten“, sagte Aida-Manager Hansjörg Kunze dem Handelsblatt.

Viel wird in diesen Tagen über die Luftverschmutzung durch Autos diskutiert, in Brüssel wird um jedes Gramm Kohlendioxid in den Flottenverbräuchen gerungen. Dabei wird oft...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×