Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2017

18:30 Uhr

Shell, Exxon, Saudi Aramco

Im Brennpunkt der Energiewende

VonFranz Hubik

PremiumBig Oil orientiert sich um: Ölmultis wie Exxon Mobil oder Shell setzen auf Erdgas und grüne Energien. In einer Welt, in der vom Auto bis zur Heizung alles elektrisiert wird, kämpfen die fossilen Dinos um ihren Platz.

Die Öl-Multis verlagern ihr Geschäft vom Öl zum Gas. Getty Images

Öl-Pipeline

Die Öl-Multis verlagern ihr Geschäft vom Öl zum Gas.

IstanbulKein Politiker, der bei Sinnen ist, dürfe das Klimaabkommen umsetzen. „Unsere Wirtschaft würde sonst am Krückstock gehen“, erklärte Lee Raymond, Chef von ExxonMobil. Das war 1997. Damals wurde gerade das erste verbindliche, internationale Klimaabkommen im japanischen Kyoto unterzeichnet. Raymond war der wohl erbittertste Gegner des Protokolls.

Fast 20 Jahre später wählt sein Nach-Nachfolger bei dem weltgrößten börsennotierten Ölkonzern ganz andere Worte. „Wir arbeiten mit den Regierungen zusammen, um CO2-Emissionen zu reduzieren“, sagte Darren Woods beim World Petroleum Congress in Istanbul, dem führenden Klassentreffen der Ölindustrie. Der Kongress findet nur alle drei Jahre an wechselnden Orten statt und lockt neben...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Martin Dieter Beuse

11.07.2017, 09:49 Uhr

Guten Tag Herr Hubik,

sehr interessanter Artikel! Vielen dank dafür.

Kurze Anmerkung zu Shells Investitionen: Ich glaube Shell hat angekündigt eine Milliarde, nicht eine Billion zu investieren (englisch 'billion'). So habe ich es zumindest in anderen Quellen gelesen, ggf. können Sie das noch einmal nachprüfen.
Zudem schreiben Sie als Kommentar zu dieser Ankündigung :"Warum aber ausgerechnet ein Ölmulti künftig zu den führenden Solar- und Windkraftbetreibern zählen sollte, bleibt unklar." - Mein Verständnis ist, dass Shell hier vor allem auf Investitionen in Wasserstoff Brennstoffzellen, neue Biofuels und LNG abzielt. Da bin ich mir aber nicht sicher. Ggf. können Sie mehr dazu sagen?
Freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Beste Grüsse aus Zürich

Martin Beuse

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×