Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.04.2015

08:21 Uhr

Shell kauft BG

Ein kluger Schachzug

VonRegine Palm

PremiumShell könnte durch die Fusion mit BG eine Übernahmewelle auslösen. Eine Konsolidierung scheint unausweichlich, denn die Ölindustrie leidet unter sinkenden Rohstoffpreisen. Ein Kommentar.

Regina Palm ist Redakteurin im Ressort Unternehmen & Märkte. Frank Beer

Die Autorin

Regina Palm ist Redakteurin im Ressort Unternehmen & Märkte.

Mit einem Schlag hat der Ölkonzern Royal Dutch Shell seine Branchenkollegen aufgeweckt – wenn auch nicht ganz freiwillig. Erstmals seit über zehn Jahren soll es in der Branche wieder eine Megafusion geben. Angesichts des massiven Rückgangs der Rohölpreise wird es wohl nicht der letzte Zusammenschluss in dem Segment sein. Shell greift tief in die Tasche. Für umgerechnet rund 64 Milliarden Euro will der britisch-niederländische Ölmulti den britischen Gaskonzern BG Group übernehmen. Aus der Großfusion wird gemessen am Börsenwert mit knapp 230 Milliarden Euro weltweit die Nummer zwei entstehen. Der Branchenprimus wird allerdings mit großem Abstand der amerikanische Ölkonzern Exxon Mobil...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×