Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2015

12:20 Uhr

Solarworld

Sonnige Pläne

VonGeorg Weishaupt

PremiumSolarworld tat sich 2010 mit der Qatar Foundation zusammen. Für das gemeinsame Joint Venture des Bonner Solarstromtechnologie-Produzent und der Kataris steht nun ein neues Projekt an.

Das Unternehmen betreibt zusammen mit der Qatar Foundation ein Siliziumwerk. dpa

Lithium-Bohrturm von Solarworld

Das Unternehmen betreibt zusammen mit der Qatar Foundation ein Siliziumwerk.

DüsseldorfEs waren Reisen mit weitreichenden Folgen. Frank Asbeck flog mehrmals mit Wirtschaftsdelegationen der Bundesregierung in den Nahen Osten, auch nach Katar – einmal sogar mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auf einer Tagung der Solarbranche schließlich sprach ihn ein Vertreter der staatlichen Qatar Foundation an. Das Emirat suchte einen Partner für seine Solarpläne. Der Gründer und Vorstandschef von Solarworld sollte den Katarern helfen, vom boomenden Solargeschäft zu profitieren.

So schmiedeten sie Pläne, in Katar ein Werk für Polysilizium zu bauen, den wichtigsten Rohstoff für Solarmodule. Denn das Land verfügt über Gas als preiswerte Energiequelle für die Produktion. So gründeten Solarworld und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×