Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2016

07:54 Uhr

Uniper-Kohlekraftwerk in Datteln

Auferstehung einer Ruine

VonJürgen Flauger

PremiumNach der Abspaltung von Eon ist Uniper mit vielen Problemen gestartet. Die Hoffnungen ruhen ausgerechnet auf dem Pannenkraftwerk in Datteln, das endlich ans Netz gehen soll. Aber es droht wieder Ärger – diesmal mit RWE.

Kühlturm und Maschinenhaus waren fast fertig, als der Bau Ende 2009 gestoppt wurde. picture alliance/dpa

Kohlekraftwerk Datteln 4

Kühlturm und Maschinenhaus waren fast fertig, als der Bau Ende 2009 gestoppt wurde.

DattelnAlle zwei bis drei Wochen kam es in den vergangenen sechs Jahren im Maschinenhaus zu einer seltsamen Begebenheit: Ein Mitarbeiter des Kraftwerks trat an die rund 30 Meter lange Turbine, setzte einen Hebel an und brachte mit Hilfe der Schwerkraft und gut geölter Bauteile die 350 Tonnen schwere Welle von Hand leicht in Bewegung. Die Schaufeln machten eine viertel, eine halbe oder eine dreiviertel Umdrehung. Dann war wieder Schluss.

Eigentlich müsste die Welle ja – angetrieben von 1.100 Megawatt Leistung – ständig in Bewegung sein, um Strom für Hunderttausende Haushalte zu erzeugen. Im Neubau des Kraftwerks Datteln 4 rührte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×