Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.06.2015

16:56 Uhr

Weltgaskonferenz in Paris

Die Kehrseite der Energiewende

VonJürgen Flauger

PremiumDie Gasfirmen beklagen auf ihrem globalen Branchentreffen in Paris den unfairen Wettbewerb in Europa – durch billige Kohle und teure Regulierung. Aber auch die angespannten Beziehungen zu Russland beschäftigt die Sparte.

„Es ist traurig, dass einige Staaten in Europa das Fracking verhindern.“ AFP

Exxon-Chef Rex Tillerson

„Es ist traurig, dass einige Staaten in Europa das Fracking verhindern.“

ParisGeplant war diese zeitliche Abfolge nicht, aber für die internationale Gasbranche ist es eine glückliche Fügung: In dieser Woche ist die Branche in Paris zu ihrem wichtigsten Treffen zusammengekommen, der Weltgaskonferenz. Ende November laden die Vereinten Nationen ebenfalls in die französische Hauptstadt, zur Klimakonferenz. Wenn es gut läuft, könnte dann ein neues internationales Klimaschutzabkommen beschlossen werden.

Für die internationalen Gasmanager ist das ein willkommener Zufall, um ihr Produkt als die Lösung für die internationalen Klimaprobleme zu präsentieren: „Die Vorteile von Gas liegen auf der Hand“, sagte der Vorstandschef von Shell, Ben van Beurden. Gas sei ausreichend verfügbar und in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×