Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2016

12:35 Uhr

Erfolg nach neuen Management-Regeln

Die verrücktesten Firmen der Welt

PremiumOben wird entschieden, unten ausgeführt: Mit dieser Strategie kommen Unternehmen nicht mehr weit, starre Hierarchien haben ausgedient. Wie Firmen ohne Chef auskommen – und warum Uber und Walmart an ihre Grenzen stoßen.

Nicht nur durch den Verzicht auf Hierarchien kann ein Unternehmen verrückt sein. Getty Images

Neue Management-Kulturen

Nicht nur durch den Verzicht auf Hierarchien kann ein Unternehmen verrückt sein.

DüsseldorfGary Hamel zählt zum geistigen Establishment des Kapitalimus. 1990 erdachte der Managementforscher zusammen mit seinem Kollegen C. K. Prahalad das Konzept der Kernkompetenz. Jene Idee, an der sich inzwischen fast jedes erfolgreiche Unternehmen der Welt ausrichtet, sei es bewusst oder unbewusst: In einem immer schnelleren und härteren Wettbewerb reicht es nicht mehr aus, mit seinen Produkten der Konkurrenz voraus zu sein. Vielmehr brauchen Unternehmen ein möglichst schwer zu kopierendes Set an Wissen und Fähigkeiten, mit dem sich immer wieder neue, bessere Produkte erschaffen lassen.

Auf seinem Ruf als Mister Kernkompetenz könnte sich Gary Hamel, Jahrgang 1954, für den Rest...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×