Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.12.2016

17:13 Uhr

Eurowings-Chef Thorsten Dirks

Wieder im Cockpit

VonJens Koenen, Ina Karabasz

PremiumVom Mobilfunk zur Luftfahrt: Thorsten Dirks, Ex-Chef von Telefónica Deutschland, wird führt künftig die Lufthansa-Billigtochter Eurowings. Er ist ein Mann für reibungslose Umbauten – genau das, was der Konzern braucht.

Die Erwartungen seines neuen Arbeitgebers sind hoch. Andreas Fechner für Handelsblatt

Thorsten Dirks

Die Erwartungen seines neuen Arbeitgebers sind hoch.

Frankfurt, DüsseldorfGleich zwei Überraschungen hat Thorsten Dirks in diesen Tagen parat. Die erste: Der 53-Jährige tritt als Chef von Telefónica Deutschland zurück. Gerade einmal zweieinhalb Wochen ist diese Nachricht alt. Ende März 2017 hört er bei dem Mobilfunker auf, nach 20 Jahren bei dem Unternehmen und der Vorgängerfirma E-Plus. Der zweite Coup: Dirks wird Chef von Eurowings. Der Aufsichtsrat der Lufthansa berief den studierten Elektro- und Nachrichtentechniker am Mittwoch in den Konzernvorstand. Dort wird er am 1. Mai von Karl Ulrich Garnadt die Verantwortung für den Billigableger übernehmen.

Lufthansa hatte einen Digitalisierungsexperten gesucht, denn vieles im Geschäft der Billigfluggesellschaften...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×