Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2016

15:42 Uhr

Faktor Mensch

Wiedersehen mit alten Bekannten

VonTanja Kewes

PremiumOb Nicolas Sarkozy, Uli Hoeneß oder Angela Merkel: Sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft gibt es die Tendenz, alte Besen erneut kehren zu lassen. Tatsächlich sprechen nicht nur irrationale Gründe dafür.

Der Ex-Präsident der Bayern will zurück auf seinen Posten. dpa

Uli Hoeneß

Der Ex-Präsident der Bayern will zurück auf seinen Posten.

Nicolas Sarkozy will es noch einmal wissen. Er möchte noch einmal Präsident der Franzosen werden. Und die Chancen, dass es der 1,65 Meter kleine Mann, der 2012 gegen den Sozialisten François Hollande verlor, erneut in den Élysée-Palast schafft, stehen gar nicht schlecht. Schließlich gilt es, so sein Slogan, die Rechtsauslegerin Marine Le Pen zu verhindern.

„Ein alter Bekannter ...“ „Da wissen wir wenigstens, wen wir hatten und haben.“ „Alte Besen kehren gut.“ „Aus Alt mach Neu.“ ...

Es gibt genug Sprüche, die beschreiben, was hier vor sich geht. Sarkozy gehört zu einer gar nicht mehr so seltenen Spezies. Er steht für...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×