Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2015

12:19 Uhr

Finanzmacht Katar

Der unbekannte Riese

VonGeorg Weishaupt, Katharina Slodczyk, Axel Höpner, Susanne Schier, Christian Schnell

PremiumDer Staatsfonds aus Katar ist ein großer Investor in Europa: In London gehört ihm das Büroviertel Canary Wharf, er hält Anteile an der Bank Credit Suisse. Auch in Deutschland ist er aktiv – unter anderem bei VW.

Der Staatsfond möchte sein „Cowboy-Image“ abschütteln. dpa

Finanzdistrikt unter Palmen

Der Staatsfond möchte sein „Cowboy-Image“ abschütteln.

Düsseldorf/FrankfurtSeit Jahren ist der Staatsfonds von Katar ein großer Investor in Europa. Die Milliarden aus dem arabischen Emirat stecken in zahlreichen Konzernen. Über die Qatar Investment Authority (QIA) und ihren Investmentarm, die Qatar Holding, ist jedoch nur wenig bekannt. Im Jahr 2005 gegründet, soll der Staatsfonds die Einnahmen aus dem Öl- und Gasgeschäft sinnvoll investieren – und langfristig. Laut dem Sovereign Wealth Fund Institute (SWFI) ist der Fonds 256 Milliarden Dollar schwer. Seit Dezember 2014 steht mit Scheich Abdullah bin Mohamed bin Saud Al Thani wieder ein Mitglied der katarischen Herrscherfamilie an der Spitze der QIA; er löste den...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×