Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2016

10:05 Uhr

Firmenkultur

Lockere Banken

VonTillmann Prüfer

PremiumBanken haben heute die große Sorge, jemand könnte sie langweilig finden. Doch es ist zu beweifeln, dass der chillige Banker wirklich eine ernsthafte Alternative zum Krawattenträger ist. Denn die Krawatte hat einen Sinn.

Tillmann Prüfer ist Mitglied der Chefredaktion des „ZEIT“-Magazins.

Der Autor

Tillmann Prüfer ist Mitglied der Chefredaktion des „ZEIT“-Magazins.

Ich habe von einer österreichischen Sparkasse gelesen, die jetzt ihre Bankkarte in ein Fitnessarmband integriert. „Wir wollen keine langweilige Bank mehr sein“, sagte dazu der Bankchef. Deswegen arbeitet man nun auch mit Bloggern zusammen. Ich habe das Gefühl, dass Banken heute die allergrößte Sorge haben, jemand könnte sie langweilig finden. Und ständig muss man etwas dagegen tun. Wenn Banken Werbespots machen, dann wimmelt es darin von jungen Menschen, die einen Riesenspaß am Leben haben.

Die jungen Männer haben meist Wollmützen auf und Dreitagebärte, die jungen Frauen tragen einen kecken Hut. Manchmal sitzen sie in Hipsterbars, haben ein Notebook auf den...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×