Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2017

13:51 Uhr

Flossbach & Storch-Bilanzexperte Kai Lehmann

„Im Extremfall droht Unternehmen sogar die Insolvenz“

VonUlf Sommer

PremiumBilanzexperte Kai Lehmann von Flossbach & Storch sorgt sich wegen der laxen Abschreibungspraxis deutscher Firmen. Im Interview spricht er über teure Übernahmen und erklärt, wie der Goodwill bei der Aktienbewertung hilft.

„Abschreibungen drücken das Ergebnis, den Aktienkurs und damit oftmals auch die Vergütung.“ Pressefoto

Kai Lehmann

„Abschreibungen drücken das Ergebnis, den Aktienkurs und damit oftmals auch die Vergütung.“

Der Ökonom besitzt die seltene Gabe, sich mit komplizierten Bilanzen und ihrem Fachchinesisch auszukennen – und dennoch verständlich zu sprechen. Seine Warnung fällt eindeutig aus.

Herr Lehmann, der Dax steigt und steigt, warum?
Das ist keine ganz große Überraschung: Das Wirtschaftswachstum ist robust, moderat und damit okay, der Arbeitsmarkt brummt, und die Unternehmensgewinne wachsen stetig.

Brexit, Trump – selbst Hiobsbotschaften können den Börsen anscheinend nichts anhaben.
Angesichts der extrem niedrigen Zinsen treibt der Anlagenotstand immer neues Geld an die Börse. Kleinste Kursschwächen nutzen die Anleger sofort zum Einstieg.

Der Dax hat sich seit 2009 mehr als verdreifacht. Sind Aktien zu...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×