Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2015

15:47 Uhr

Gebäudeausrüster Imtech

Ein Konzern in Auflösung

VonSönke Iwersen

PremiumImtech hat Gläubigerschutz beantragt; Kredite werden verramscht, der Aktienkurs fällt und fällt. Für die deutsche Tochter mit ihren 4000 Mitarbeitern ist es ein Schlag ins Gesicht. Sie ist nun auf sich allein gestellt.

Das HSV-Stadion heißt nicht mehr Imtech-Arena, dem Sponsor fehlt das Geld. imago/Oliver Ruhnke

Demontage

Das HSV-Stadion heißt nicht mehr Imtech-Arena, dem Sponsor fehlt das Geld.

DüsseldorfFür die 22.000 Mitarbeiter des niederländischen Gebäudeausrüsters Imtech verliefen die vergangenen zwei Wochen wie in einer Komödie aus dem Jahr 1993. „Und täglich grüßt das Murmeltier“ hieß der Film, in dem TV-Wetterfrosch Bill Murray jeden Tag aufs Neue aus dem Bett schreckte, und doch immer dasselbe Wetter aufsagen musste. Ganz ähnlich bei Imtech: Tag für Tag dieselbe Auskunft. Ununterbrochene Verhandlungen mit den Banken, aber kein Ergebnis.

Hier freilich enden die Parallelen, und lustig waren die vergangenen 14 Tage sowieso nicht. 150 Millionen Euro brauchte Imtech von seinen Hausbanken, die Hälfte davon sofort. Als das Geld nicht kam, begann die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×